Das Private Placement zur Kapitalbeschaffung - Wege zur alternativen Unternehmensfinanzierung

Das Private Placement zur Kapitalbeschaffung für KMU´s

von
Dr. jur. Horst Siegfried Werner, Göttingen
Bank-Verlag Medien, Köln,
2. Auflage 2006
196 Seiten,
ISBN 3-86556-118-7
39,- €
 








Nach der gesetzlichen Prospektpflicht seit dem 01. Juli 2005 für alle Formen der wertpapierlosen Kapitalbeschaffung, können neue Wege der Unternehmensfinanzierung zur Kapitalaufnahme und zu einer Verbesserung der Investitionsfähigkeit führen. Die sogenannte Privatplatzierung (Pre-IPO) am außerbörslichen Kapitalmarkt als beteiligungsorientierte Unternehmensfinanzeirung gewinnt mit der Kontrolle der Kapitalmarktaufsicht auch in Deutschland wachsende Bedeutung. Nach dem Vorbild des angloamerikanischen Rechts- und Wirtschaftskreises spielen Mezzanine-Kapital, Venture Capital und Private Equity im Bereich der Außenfinanzierung eines Unternehmens zunehmend eine bedeutendere Rolle. Ein ausserbörsliches Private Placement dient der ergänzenden Kapitalausstattung von Unternehmen und ihrer größeren Unabhängigkeit von Bankenfinanzierungen.

Private Placement als alternativer Weg der Kapitalbeschaffung

Insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen sowie für Familienunternehmen stellt die Privatplatzierung einen alternativen Weg zur Kapitalbeschaffung dar, deren Vorteile in der verbesserten Eigenkapital­ausstattung, der reduzierten Abhängigkeit von Hausbanken und den Geschehnissen an den Finanzmärkten sowie der Aufrechterhaltung der unternehmerischen Selbstständigkeit liegen.

Das Private Placement stellt neben der klassischen Mittelstandsfinanzierung durch Kredite eine ergänzende Kapitalbeschaffung aus breit gestreuten Anlegerkreisen dar. Mit einem formlosen Unternehmens-Exposé können "kleine Kapitalbeschaffungsmaßnahmen" bis max. 20 Kapitalgebern und darüberhinaus mit einem bankenaufsichtsrechtlich genehmigten Kapitalmarktprospekt auch große Kapitalvolumina bis hin zu mehreren hundert Millionen Euro über die Beteiligungsmärkte beschafft werden.

Geldgeber und Privatinvestoren finanzieren Unternehmen gegen Gewinnbeteiligung. Sie erwarten eine Rendite, die oberhalb von 7 % per anno liegt, und ihnen als Risikoprämie gegenüber einer mündelsicheren Festgeldanlage dient. Die Zahl der Eigenemissionen in Form von Private Placements wächst vor dem Hintergrund der internationalen Bankenkrise rapide.

Unternehmensfinanzierung für KMU über eine Privatplatzierung / Private Placement
 
Das vorliegende Fachbuch „Das Private Placement zur Kapitalbeschaffung“ erscheint bereits in 2. Auflage und informiert ausführlich über den Ablauf eines Private Placements und über die Finanz-Kommunikation vor und nach dem Going Public. Ausführungen über die Unternehmensfinanzierung und die verschiedenen Finanzierungs­instrumente, die steuerlichen Rahmenbedingungen, das Beteiligungs­ende und die Fremdmittelaufnahme runden das Werk ab.
 

Dr. Werner-Experten-Netzwerk f?r Unternehmensfinanzierungen/
Mezzanine-Finanzierungen,Beteiligungskapital und Eigenkapitalbeschaffung durch Privatplatzierung /Private Placement
____

Bankenunabh?ngige Wachstumsfinanzierung und stimmrechtslos