Die steuerliche Behandlung von Mezzanine-Kapital

  Die Einkommen- und Körperschaftsteuern auf
  Mezzaninekapital

  Eine Darstellung aus Unternehmens- und Anlegersicht 
 
  Steuerratgeber- Broschüre
 
  Dr. jur. Carmen Werner
  Steueranwältin, Göttingen
 
  Göttingen
  3. Auflage 2009,
                                            42 Seiten
                                            € 39,-
 

Die Besteuerung von Einkünften aus Gewerbetrieb und die Abgeltungsteuer als Quellensteuer stehen im Mittelpunkt:  Zunehmend entdecken mittelständische Unternehmen die Kapitalmärkte und private Kapitalgeber sowie Investoren entdecken die Chancen durch Beteiligungen an ausserbörslichen Unternehmen. Was seit Jahren und Jahrzehnten international praktiziert wird, wird nun auch in Deutschland immer populärer: Das Erwerben von Beteiligungen an mittelständischen Unternehmen.
 
Für mittelständische Unternehmen wie auch für Kapitalanleger rücken immer häufiger die Mezzanine-Beteiligungen wie Genussrechte oder stille Beteiligungen in den Fokus der Aufmerksamkeit, da diese Finanzierungsinstrumente für beide Parteien vorteilhaft gestaltet werden können. Für den deutschen Mittelstand ist die Aufnahme von bankenunabhängigem Kapital bei gleichzeitiger Verbesserung der Eigenkapitalquote im Hinblick auf Basel II erforderlich und teilweise sogar existenznotwendig. Auch die Kapitalanleger zeigen ein gesteigertes Interesse an Mezzanine-Kapital. Durch die steuerlichen und wirtschaftlichen Vorteile, die dem Unternehmen durch die Emission von Mezzanine-Kapital zugute kommen, können beim Anleger attraktive Ausschüttungen ab 7,5 % darstellen. Das renditeträchtige Mezzanine-Kapital lockt verstärkt sowohl Privatanleger als auch Großinvestoren an.
 
Die vorliegende Broschüre verschafft einen Überblick über die steuerlichen Grundlagen von Mezzanine-Kapital in Form von Genussrechten und stillen Gesellschaften, sowohl aus Unternehmens- wie auch aus Anlegersicht; z.B. die Steuervorteile durch die Regelungen der Abgeltungsteuer.  Dabei wird u.a. danach differenziert, ob die Emittentin in der Form einer Personen- oder Kapitalgesellschaft aufgestellt ist und ob die Beteiligungen vom Anleger im Privat- oder Betriebsvermögen gehalten werden.
 
Der Steuer-Ratgeber informiert - zur Veranschaulichung mit Hilfe von Berechnungsbeispielen - über die Auswirkungen im Bereich der Körperschaft-, Gewerbe- und Einkommensteuer.
 
Die Neuauflage berücksichtigt aktuelle Rechtsänderungen wie zu § 8a KStG oder § 15b EStG.
 
Die  Ratgeber-Broschüre informiert - zur Veranschaulichung mit Hilfe von Berechnungsbeispielen - über die Auswirkungen im Bereich der Körperschaft-, Gewerbe- und Einkommensteuer.

:: zur Bestellung
:: zurück zur Liste

Dr. Werner-Experten-Netzwerk f?r Unternehmensfinanzierungen/
Mezzanine-Finanzierungen,Beteiligungskapital und Eigenkapitalbeschaffung durch Privatplatzierung /Private Placement
____

Bankenunabh?ngige Wachstumsfinanzierung und stimmrechtslos