Insolvenz-Abwehr, Vermeidung der Überschuldung und unternehmerische Finanzierungs-Sicherung
zum ausdruck in neuem fenster öffnen Artikel per Email verschicken


Strategien zur Insolvenzabwehr und legalen Ausweitung der Insolvenzantrags-Pflichten
 

Die Insolvenzgründe der Überschuldung und/oder der Zahlungsunfähigkeit - gesetzliche Insolvenztatbestände

Banken- und Konjunkturkrisen oder die Mißachtung des Ablaufs von Produktzyklen bzw. nicht mehr markt- und wettbewerbsfähigen Produkten bzw. Leistungen können Unternehmen und die sie tragenden Eigentümer und Mitarbeiter an den Rand der Existenzgefährdung führen. Eine Insolvenz vermeiden und die Sanierung von Unternehmen ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) zu bewerkstelligen sowie die präventive Insolvenzberatung spielen in heutiger Zeit im Verlauf der Finanzmarktkrise eine bedrohliche Rolle bei vielen mittelständischen Unternehmen. Die Kreditklemme verschärft noch zusätzlich die Liquiditätsengpässe in den Betrieben. Die Geschäftsführer von Kapitalgesellschaften haben zudem die dreiwöchige Insolvenzantragsfrist zu beachten, um sich nicht der Insolvenzverschleppung schuldig machen. Im Zweifel ist ein Vermögensstatus des Unternehmens unter Auflösung der stillen Reserven zu erstellen, um eine Überschuldung des Unternehmens zu erkennen. Der Überschuldungstatbestand ist dann gegeben, wenn die Verbindlichkeiten eines Unternehmens das vorhandene Eigenkapital und aktuellen Vermögenswerte unter Verkehrswertgesichtspunkten übersteigen. Die Zahlungsfähigkeit des Unternehmens ist indes über die Abstimmung von Fälligkeitsfristen und Forderungsvergleiche mit den Gläubigern des Unternehmens zu regeln. Der Tatbestand der Zahlungsunfähigkeit liegt vor, wenn fällige Verbindlichkeiten nicht in angemessener Frist von wenigen Wochen gezahlt werden können und auch keine Aussicht erkennbar ist, daß die Zahlungsstockung beseitigt werden kann. Für die Insolvenzantragspflicht genügt nur einer der beiden gesetzlichen Insolvenztatbestände. 

Insolvenzberatung

In Fällen der unternehmerischen Krise sollten von den betroffenen Unternehmern kompetente Sanierungsberater und gegebenenfalls Steuerberater oder Kammern aufgesucht werden, um unternehmensspezifische Lösungsansätze aus der Kapital- und Finanzierungskrise zu finden. Eine Grundvoraussetzung erfolgreichen Handelns ist, dass von den Geschäftsführern die Warnhinweise möglichst frühzeitig wahrgenommen werden. Früherkennung funktioniert jedoch nur dann, wenn sich der Unternehmer trotz der alltäglichen Arbeitsbelastung mit der wirtschaftlichen Gesamtsituation seines Unternehmens regelmäßig auseinandersetzt. Hierzu gehören die Beobachtung der Auftragseingänge, der aussenstehenden Forderungen und der kurzfristig fälligen Verbindlichkeiten. Das heißt, dass Veränderungen, wie z.B. verändertes Kundenverhalten oder Rückgang von Aufträgen erkannt und in einem weiteren Schritt hinsichtlich ihrer Ursachen und Konsequenzen bewertet werden. Der sich daraus ergebende Handlungsbedarf sollte mit geeigneten Gegenmaßnahmen möglichst zeitnah umgesetzt werden.
 
Zur Umstrukturierung gehören beispielsweise Verbesserungen der Produkte oder Dienstleistungen, die Kreation neuer Produkte, Marktanpassungen bei Preisen und Serviceleistungen, Intensivierung des Marketings im kostenfreien Online-Bereich, Umstellungen zu kostengünstigeren Produktionsverfahren, Verhandlungen mit Banken und Gläubigern über günstigere Konditionen und Zahlungsfristen ( z.B. Tilgungsaussetzung, Zahlungsfrist-Verlängerungen ), Verminderung der Verwaltungskosten sowie die Straffung und Verschärfung des Mahnwesens ( z.B. Einschaltung von Inkassobüros ).


Mit dem Gesellschafts- und Bilanzrechtler Dr. Horst Siegfried Werner können Hilfestellungen zur Sanierung von Unternehmen gegeben werden. Er ist Fachmann für neues Beteiligungskapital ( www.dr-werner-und-collegen.de ) und Bilanz-Optimierer zur Fortsetzung der unternehmerischen Tätigkeit. Es können Wege aufgezeigt werden, die Insolvenz-Antragsfristen von drei Wochen hinauszuschieben. Dr. Horst Siegfried Werner aus Göttingen bietet ein kostenloses Sanierungs-Gespräch über den Gewerbebetrieb, die richtige Sanierungs-Finanzierung, neue Liquiditätsbeschaffung und Optimierung der Bilanzierung, um eine Insolvenz zu vermeiden ( = Insolvenz-Vermeidungsstrategien ). Über die Dr. Werner Financial Service Group ( www.anleger-beteiligungen.de  ) kann die Sanierungsfinanzierung bewerkstelligt werden.

Bilanzpolitische Maßnahmen zur Beseitigung des Überschuldungs-Tatbestandes


Die Optimierung der Bilanzstruktur auf der Passivseite des Jahresabschlusses des Unternehmens ist durch anzustrebende Umstellungsmaßnahmen zunächst auch ohne die Zuführung von frischer Liquidität unkompliziert möglich. Mit oft einfach durchzuführenden Vertragsänderungen lassen sich erhebliche Verbesserungen der Bilanz- und Gläubigerstruktur eines Unternehmens in der Phase drohender Überschuldung und/oder befürchteter Zahlungsunfähigkeit erreichen. Eine solche Stärkung des Eigenkapitals und damit die Beseitigung von Insolvenz-Antragsgründen ist für jedes Unternehmen mit einem so genannten „Debt-Equity-Swap“ möglich. Der Begriff „Debt-Equity-Swap" bezeichnet die Umwandlung von Verbindlichkeiten („Debt") in Eigenkapital („Equity") und ist eine Massnahme der Umschuldung ohne Bank und gleichzeitig ein Akt der Bilanzoptimierung zur Insolvenzabwendung. Durch entsprechende Vereinbarungen mit den Gläubigern werden Verbindlichkeiten zu bilanzrechtlichem Eigenkapital. Schulden können sowohl in Vollgesellschaftsanteile (z.B. GmbH-Stammanteile oder Aktien) als auch in mezzanine Finanzierungsformen (z.B. Genussrechte und stille Beteiligungen) als bilanzrechtlichem Eigenkapitalersatz umgewandelt werden.

Dr. jur. Horst Siegfried Werner stellt auf Anfrage Referenzen und ausführliche Vorabinformationen kostenlos bereit; diese können vertraulich unter dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de angefordert werden. Auch über den Weg einer Auffanggesellschaft durch die sofortige Übernahme einer Vorratsgesellschaft werden Unternehmern Möglichkeiten der Sicherung der unternehmerischen Existenz und die vorsorgliche Errichtung eines "zweiten Standbeins" aufgezeigt.



Dr. Werner Financial Service AG
Dr. jur. Horst Siegfried Werner
Gerhard-Gerdes-Str. 5
37079 Göttingen

dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de
www.finanzierung-ohne-bank.de
Tel. +49 (0)551 / 99964-240
Fax +49 (0)551 / 99964-248

 

 

 

 

Kostenfreies Finanzierungs-gespräch zwecks Kapitalbeschaffung ohne Banken
-
   Dr. jur. Horst Werner

Dr. jur. Horst Werner, Göttingen als Finanzjurist
lädt Sie gern zu einem kostenlosen u. unverbindlichen Finanzierungs-, Beratungs- und Strategiegespräch ein. Rufen / e-mailen Sie uns an und vereinbaren Sie einen persönlichen Termin mit uns.

Dr. jur. Horst Werner ( Jahrgang 1947 ) ist Kapitalmarktexperte und ausgewiesener Fachmann für die Finanzierung von Unternehmen, die Sanierung von Gewerbebetrieben und die bankenunabhängige Kapitalbeschaffung ( Kapitalerhöhung ) zur Liquiditätsverbesserung. Seit 1981 hat er ein Kapitalvolumen von über € 7 Mrd. betreut.

Dr. Werner promovierte als Gesellschaftsrechtler im Aktien- und Konzernrecht in Göttingen. Er war tätig an den Universitäten Bremen, Göttingen und Pune / Indien im Konzern- und Gesellschaftrecht.

In mehreren Aktiengesellschaften und Konzernholding-Unternehmen erwarb Dr. Horst Werner praktische Erfahrungen als Vorstand und Aufsichtsrat in der beteiligungsorientierten Unternehmensfinanzierung.

         Dr. Werner
    auf Twitter folgen:


         Dr. Werner
auf Facebook besuchen:


Profil von Horst Siegfried Dr. Werner auf LinkedIn anzeigen
Finanzierungs-Seminar am 15. Sept. 2016 / Kapitalbeschaffungs-Tagung / Unternehmer-Workshop

über die bankenfreie Kapitalbeschaffung und Finanzierungen für Unternehmen ab € 50.000,- bis ca. € 5,0 Mio. ohne Bafin als Small-Capital-Finanzierung mit einem BaFin-freien Beteiligungsexposé und ab € 5 Mio bis € 250 Mio. als Großfinanzierung mit einem BaFin-genehmigten Kapitalmarktprospekt für Mittelstandsunternehmen. Alles über die Finanzierung ohne die Kreditwirtschaft, die Kapitalbeschaffung von Kapitalanlegern und Investoren, über stimmrechtsloses Beteiligungskapital, Nachrangkapital als wirtschaftliches Eigenkapital, Mezzanine-Finanzierungen und Venture-Capital Sicherung der Finanzierung und der Liquiditäts-Versorgung ! Dr. Horst Siegfried Werner trägt alle Facetten der beteiligungsorientierten Finanzierungen einschließlich der prospektfreien und BaFin-freien Nachrangdarlehen vor.


Fachtagung zur Finanzierung von
Unternehmen und Fonds mit
Dr. Horst Siegfried Werner

Fördermittel, Subventionskapital und finanzielle Förderungen des Bundes, der Länder und der Kommunen sowie der KfW Bank für mittelständische Unternehmen und für Innovationsprojekte.

nächster Termin mit Dr. jur. Horst Werner: 
Donnerstag, den
15. Sept. 2016 in Göttingen
von 10.00 - 17.00

Zum Vorzugspreis
von € 199,- inkl. USt
jeder weitere Teilnehmer
zu € 159,-

Weitere Informationen zum Finanzseminar
erhalten Sie hier.

Finanzierungs-Netzwerk der Dr. Werner Financial Service AG für bankenunabhängiges Beteiligungskapital



 Dr Werner & Collegen

 


Werbeagentur

 


Vorratsgesellschaften

 


Emissionsmarketing

 



 

 





Finanz-Dienste aus einer Hand:
D i e  Finanzierungs-Dienstleister
und Finanzjuristen, die 
Kapitalmarktexperten, das Finanzportal
und die Finanz-Marketingspezialisten
für die Kapitalbeschaffung zur
Unternehmens-finanzierung 
der
Dr. Werner Financial Service Group.

info@finanzierung-ohne-bank.de

 

Newsletter
Abonnieren Sie auch unseren kostenlosen Newsletter
E-Mail
Eintragen
Austragen
:: Daten ändern